Funktionsprinzip

Kostenführerschaft wird erreicht durch die Nutzung von Größenvorteilen und Skaleneffekten

Unsere Polymere speichern, wie Metallionen in konventionellen Batterien, elektrische Energie durch Aufnahme und Abgabe von Elektronen. Im Unterschied zu konventionellen Batterien speichern unsere polymerbasierten Redox-Flow-Batterien die Energie nicht in Festkörpern mit vordefinierter Größe sondern in einem skalierbaren System aus Tanks (I) und elektrochemischen Zellen (II). Das von JenaBatteries entwickelte Polymer ist in einem wässrigen Elektrolyt gelöst, der in den Tanks gespeichert wird. Durch Variation der Tankgröße kann die Kapazität an individuelle Anforderungen angepasst werden. Die Tanks sind mit den elektrochemischen Zellen verbunden, die das Polymer mit elektrischer Energie laden/entladen. Die elektrische Leistung des Systems wird durch die Größe und Anzahl der elektrochemischen Zellen bestimmt. Die unabhängige Skalierung von Leistung und Kapazität ermöglicht maßgeschneiderte und erweiterbare Energiespeicherlösungen für zahlreiche Anwendungen.